10. Oktober 2018

Auskunft gegenüber Internetplattformen – unüberwindbare Hürden für Rechteinhaber?

Viele Verletzungen immaterieller Rechte finden heutzutage über Internetplattformen wie Facebook, YouTube, Amazon, eBay und Co. statt.

Für den Inhaber von bspw. Urheber-, Marken- oder Persönlichkeitsrechten stellt sich dabei häufig das Problem, den richtigen Gegner ausfindig zu machen. Denn die Rechtsverletzung wird in erster Linie nicht von der Plattform begangen, sondern von einem unbekannten Nutzer der Plattform mit einem Account-Alias. Die Verfolgung der eigenen Ansprüche ohne die Identität des Täters zu kennen, geschweige denn dessen ladungsfähige Anschrift, gestaltet sich in diesen Fällen häufig schwer. Wo keine Adresse, da kein Richter. (mehr …)

23. März 2018

OLG Hamburg: „PINK FREUD“ nutzt Unterscheidungskraft und Wertschätzung der bekannten Marke „PINK FLOYD“ in unlauterer Weise aus

Im Rahmen eines von Gutsch & Schlegel Rechtsanwälte erfolgreich für die Markeninhaberin geführten Verfügungsverfahrens hatte das Hanseat. Oberlandesgericht (HansOLG, Beschluss vom 19.03.2018, 5 W 17-18)

(mehr …)

17. Oktober 2017

David Gilmour „Live at Pompeii“ erreicht Platz 2 der offiziellen deutschen Charts.

Das neue grandiose Live-Album „Live at Pompeii“ unsere Mandanten David Gilmour chartet auf Platz 2 der deutschen Verkaufscharts. Glückwunsch !

(17.10.2017)

30. Juni 2017

The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains

Thomas Schlegel mit Nick Mason (Pink Floyd) bei der Voreröffnung „The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains“ im Victoria & Albert Museum, London.

11.05.2017 (Foto: Privat)